Im ersten Spiel nach dem Weggang von Klod Lazar zeigte die SG über die gesamte Spielzeit eine konzentrierte Leistung. Mit 5:0 schoss man die Morbacher Reserve ab, die mit diesem Ergebnis noch gut bedient war. Den Grundstein für den Kantersieg legte Max Heckler, der nach einem Lattenknaller von Dennis Wirz als erster zur Stelle war und aus wenigen Metern einschoss (7.). Nur zehn Minuten später konnte der agile Dennis Wirz auf 2:0 erhöhen.

Nach dem dritten Pflichtspiel 2017 wartet die SG weiterhin auf den ersten Sieg. Auch in Gielert konnte man trotz zweifacher Führung keine Punkte ergattern. Hierbei spielte sicherlich auch die verschlafene Anfangsphase eine Rolle, in der die SG überhaupt nicht in die Partie fand. Nicht unverdient ging die SG Gielert daher auch nach bereits acht Minuten in Führung.

Im Duell gegen den Tabellendritten aus Strimmig präsentierte sich unsere SG zunächst stark verbessert. Nach der lustlosen Derbyniederlage gegen Baldenau zeigte man eine motivierte Anfangsphase, in der zwar die Chancen fehlten, die aber dennoch sehenswerter war als die gesamten 90 Minuten der Vorwoche. Klare Möglichkeiten hatte die SG zwar in der gesamten ersten Hälfte nicht, trotzdem war die Partie alles in allem recht ansehnlich.

Zum Jahresauftakt zeigte die Erste eine ganz schwache Partie und ließ somit wichtige Punkte im Kampf um den zweiten Platz liegen. Die stark ersatzgeschwächte Truppe fand zwar ganz ordentlich ins Spiel und hatte durch einen Weitschuss von Marius Marx und einen Kopfball von Sebastian Leinen auch erste kleine Gelegenheiten, generell blieb das Spielgeschehen jedoch auf überschaubarem Niveau, was sich in den kommenden 70 Minuten auch nicht mehr ändern sollte.