Gegen den direkten Konkurrenten aus Strimmig konnte unsere Erste den nächsten wichtigen Sieg einfahren. Dabei begann die Partie zunächst äußerst zerfahren. Die SG war nicht aggressiv genug und fand dementsprechend zunächst nicht in die Partie. Auch der Verfolger aus Strimmig, der das Spiel zwingend gewinnen musste, tat sich schwer.

Folgerichtig war es eine gelungene Einzelaktion, die die Gäste in der 36. Minute in Führung brachte. Robin Gründer startete aus der eigenen Hälfte, schüttelte zwei Verteidiger ab und überwand Torwart Marius Becker mit einem präzisen Abschluss ins lange Eck. Die SG versuchte noch vor der Pause eine passende Antwort zu finden. Mehr als eine gute Schussgelegenheit durch Tim Schneider, dessen Linksschuss knapp über das Strimmiger Gehäuse rauschte, sprang zunächst jedoch nicht heraus.
In der Halbzeitpause schien Coach Lemmermeyer die richtigen Worte gefunden zu haben. Die SG kam deutlich engagierter aus der Kabine, sodass sich das Spielgeschehen zusehends in der Hälfte der Gäste abspielte. In der 61. Minute wurde dieser Aufwand belohnt, indem Nuno Medina nach einer Standardsituation der ebenso verdiente wie umstrittene Ausgleichstreffer gelang. Nur wenige Minuten später war es erneut Nuno, der nach einem Eckball aus kurzer Distanz traf. Bereits in der 72. Minute sorgte Cedrik Licht mit einem überlegten Abschluss ins lange Eck für die Vorentscheidung. Wiederum nur eine Minute später krönte Nuno seine herausragende Leistung mit einem präzisen Distanzschuss. Auch in den letzten Minuten blieb die SG tonangebend, wenngleich kein weiterer Treffer mehr fallen sollte. So blieb es beim deutlichen 4:1-Sieg, der nach der deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte auch vollkommen verdient war.
Die SG bedankt sich bei den rund 150 Zuschauern für die tolle Unterstützung!


Spielbericht 2. Mannschaft
22.Spieltag C-Klasse Staffel II
FC Büdlich/Breit/Naurath - SG Haag II

Am vergangenen Sonntag traf die Zwote auswärts auf den viertplatzierten FC Büdlich/Breit/Naurath.
Von der ersten Sekunden an sah man eine entschlossen auftretende SG. Immer wieder zeigte man tolle Spielzüge. Doch Dosenöffner war eine in der 18. Spielminute direkt verwandelte Ecke von Marius Schneider, die die SG auf sie Siegerstraße führen sollte. Die Gastgeber hatten nur sehr selten Abschlüsse. Doch auch die wenigen zwingenderen Torchancen konnte unser Schlussmann Lukas Martini allesamt parieren. Nach dem Pausenpfiff wollte die SG nachlegen. Dies gelang in der 67. Spielminute Dominik Martini, welcher zuvor klasse bedient wurde und den Ball nur noch am gegnerischen Schlussmann vorbei spitzeln musste. Endgültig wurde die Partie jedoch erst in der 86. Spielminute durch Fabian Alt entschieden, welcher mit eine satten Strahl aus knapp 16 Meter ins lange Eck traf.
Am Ende stand ein souveräner 3:0 Erfolg zu Buche, womit die Zwote ihren dritten Platz weiter untermauert. Sollte man in den nächsten Partien weiter so fokussiert auftreten, ist eventuell auch noch mehr als der dritte Platz drin.

Am kommenden Sonntag trifft man im Derby zuhause auf die Zweitvertretung des SV Gonzerath.