Vor der stattlichen Kulisse von ca. 250 Zuschauern, darunter sicherlich mehr als 100 SG-Fans, entwickelte sich von Beginn an das erwartet intensive Spiel. Die SG fang allerdings gut in die Partie und konnte sich gleich zu Beginn einige Eckbälle erarbeiten, die zwar für Gefahr sorgten, allerdings nichts Zählbares einbrachten.

Gielert operierte das gesamte Spiel über mit langen Bällen, was zunächst für keinerlei Gefahr sorgte. Nachdem das Geschehen Mitte der ersten Hälfte etwas verflachte, da sich vieles im Mittelfeld abspielte, sorgte Capitano Niko Schemer in der 39. Minute für den ersten großen Aufreger der Partie, indem er aus dem Gewühl heraus zum verdienten 1:0 für unsere SG traf. Nur wenige Minuten später hätte Christoph Kettern für das beruhigende 2:0 sorgen können, jedoch verpasste er eine gefährliche Hereingabe von der rechten Seite nur um Haaresbreite.
 

Auch nach dem Pausentee erwischte unsere Mannschaft den besseren Start. Man fand gleich wieder in die Partie und konnte bereits in der 50. Minute erneut jubeln. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld schaltete die SG schnell um, Daniel Alff bediente Tim Schneider, der aus kurzer Distanz gewohnt souverän ins lange Eck traf. In der Folge agierte unsere Truppe äußerst souverän. Man gewann in der Defensive weiterhin nahezu alle Kopfbälle, sodass Gielerts Angriffsbemühungen zumeist gefahrlos verpufften. Einzig ein Kopfball an den Außenpfosten des Haager Gehäuses sorgte zwischenzeitlich für kurze Gefahr. So stand am Ende ein souveräner und verdienter 2:0-Erfolg bei einem direkten Konkurrenten zu Buche. Der Start ins Pflichtspieljahr 2022 kann also als rundum gelungen bezeichnet werden.

Am Ostermontag steht bereits das nächste Highlight an, wenn der SV Wittlich zum Kreispokal-Halbfinale zu Gast ist. Die SG würde sich freuen, wenn erneut so viele SG-Fans den Weg nach Haag finden würden, um die Mannschaft in diesem wichtigen Spiel zu unterstützen. Anstoß der Partie ist um 14:30 Uhr.